Husarenbrueder

Ole Groothus: Husarenbrüder. Unter feindlichen Flaggen
Band 2 der Reihe "Peter und Paul von Morin"

Peter gewinnt ein Pferderennen gegen den besten Reiter der Garnison und hat bei der Wette viel Geld gewonnen. Sein französischer Onkel holt ihn aus der Festungshaft heraus und sorgt dafür, dass er aus den Händen von Madame Pompadour sein Leutnantspatent der Marineinfanterie erhält. Auf der Überreise nach Westindien wird der Konvoi fast vollständig aufgerieben, aber Peter überlebt. Auch Paul wird durch die hannoverisch-englischen Verwandten von Bord der Thunderbolt geholt, wo er beinahe einem Mordanschlag zum Opfer gefallen wäre. Auf dem Weg in die Hauptstadt rettet er einen reichen Bankier und dessen Tochter aus den Klauen von Straßenräubern. Er verliebt sich unglücklich in die schöne Mirijam. In London stellt ihn sein Onkel, der Graf Wolfenstein, dem König vor und sorgt für eine gute seemännische Ausbildung und Unterricht in Englisch. Anschließend kommt er als Midshipman wieder an Bord der Thunderbolt, wo er bald zum diensttuenden Leutnant befördert wird, weil der Dritte Leutnant eine Prise zurück nach England segeln muss. In Afrika (dem heutigen Dakar) muß er aus politischen Motiven der attraktiven und einflussreichen Signare Isabelle Cayore den Hof machen. Auf dem Gambia River kommt es zu einer Meuterei auf der Thunderbolt und Paul muss sich an der Niederschlagung einer Rebellion gegen den König der Wolofs beteiligen. Anschließend lernt er von einem Bootsmann eines Sklavenschiffs mehr über den Sklavenhandel als es seinem guten Gewissen gut tut.

ISBN 978-3-86346-014-3, erscheint Anfang 2016

EAN 9783863460143