flash9-berg

Harry Flashman muss in den 1. Sikh-Krieg (1845-46) ziehen, in dem der letzte souveräne indische Staat Pundsch (Punjab) ab gegen England – vertreten durch die Ostindien-Kompanie – kämpft. Er soll die feindliche Khalsa-Armee ausspionieren, was ihm die Gelegenheit gibt, den Koh-i-Noor-Diamanten (den „Berg des Lichts“) mitzunehmen und einer schönen Maharani zu Willen zu sein. Seinen Drang, den Gefahren aus dem Wege zu gehen, erklärt Flashman so: „Für einen hochdekorierten Helden habe ich mich ziemlich oft ergeben – deshalb bin ich ein lebender hochdekorierter Held geblieben."

„Ich glaube, jede Generation wird Flashman für sich entdecken. Flashman ist definitiv Weltliteratur wie Robert Louis Stevenson, Jack London oder Kipling. Fraser zeigt vielleicht das zynischste und ungeschminkteste Bild der Viktorianischen Epoche und des damaligen britischen Weltreichs.“ (Martin Compart)

 

 bibliogr angaben